An Siegfried Oehlgießer (Herschkowitz)

Материал из Wikilivres.ru
Перейти к навигацииПерейти к поиску

An Siegfried Oehlgießer
автор Филип Моисеевич Гершкович (1906—1989)
См. «О Музыке», книга 4. Источник: Philip Herschkowitz. über Musik. viertes Buch, Moskau, Wien, 1997, cc. 131.


Hershkowitz Uber Musik 4 cover.jpg


An Siegfried Oehlgießer

I

12. Jänner 1940

Lieber Sigi — Mir geht es gut seitdem ich Rumänien verlassen habe. Ich hoffe in kurzer Zeit eine Stelle zu bekommen. Es wird mich freuen von Dir zu erfahren — wie es Dir geht und ob Du irgendwie musikalisch arbeitest. Ich will jetzt noch einige Lieder schreiben und dann eine Orchestersuite beginnen. Ich bitte Dich nochmals mir zu schreiben und grüsse Dich auf das herzlichste.

Dein Filip

Grüsse Ira

Schreibe mir auf
folgender Adresse:

Филип Гершкович, кварт И. Дикера
Университетская ул. № 12 Черновицы C. C. С. Р.[1]

II

31./III.41

Lieber Sigi — Mir geht es sehr gut. Ich verdiene jetzt im Konservatorium mehr als das Doppelte von dem, was ich am Anfang verdient habe, und ich bin endlich hier zum Dirigieren gekommen. Zwar handelt es sich nur um einen Schüllerorchester, aber glaube mir — es ist sehr viel.

Eben weil es mir sehr gut geht, habe ich Dir gegenüber die Empfindungen der grossen Sehnsucht. Was gäbe ich nicht um Dich zu sehen. Schreibe Neues über Dich, was Du noch unternommen hast, was Du unternehmen konntest um Dir eine sicherere, bessere, Dir entsprechende Zukunft zu verschaffen.

Dein Filip

Siegfried Oehlgießer (1908-1993) studierte bei Webern von 1932 bis 1938 (laut H. u. R. Moldenhauer: Anton von Webern, Chronik seines Lebens und Werkes. Zürich 1980. S. 461).


Примечания

  1. Filip Gerškovič. Bei I. Diker
    Universitätsstraße 12 Czernowitz UdSSR